Reiselinks
eMail
URL anmelden / ändern
Werbung
Fans, Facebook Fan
Patenschaft übernehmen

Hotelspecials

Carsharing Webseiten Liste

Übersicht zum Autoleihen in der Stadt


CarDelMar - Ich fahr' im Urlaub!

Book n Drive Book n Drive gibts immerhin schon in 6 Städten rund um Frankfurt und arbeitet mit örtlichen Unternehmen wie den Verkehrsbetrieben oder der TU Darmstadt usw. zusammen. Die Autos haben einen eigenen festen Stellplatz, wohin das auchzurückgebracht werden muss.
Car2go
Car2go fällt mit seinen weiß-blauen Smart Autos in Berlin, Hamburg, München, Ulm, Stuttgart, Düsseldorf und Köln auf. Getankt wird mit der Shell-Tankkarte im Auto an den Shell Stationen. Fair ist, dass man für den Tankvorgang 20 Freiminuten erhält. Viele nutzen Car2go am Flughafen Tegel. Der Flughafenzuschlag liegt bei 4,- Euro. Die Autos gibts auch in den USA und mischen den dortigen  Markt auf.
 
CarUnity (by Opel)
Auch der Autohersteller Opel ist 2015 in den Carsharing-Markt gegangen und hat ein Portal geschaffen, auf dem Privatanbieter (ähnlich wie Drivy) ihre Autos anderen Nutzern gegen Endgeld zur Verfügung stellen. Das Ganze startet zunächst als App.
 
Cambio Cambio ist in 15 Städten vertreten und besticht durch seine längere Tradition und Erfahrung. Es gibt mehrere Fahrzeuggrößen vom Stadtflitzer über den Kombi zum Van. Kooperationen mit ÖPNV Anbietern runden das Angebot ab.
Carjump
Carjump ist eine App für Apple Smartphones oder Android, wo man in einer Anwendung die Fahrzeuge aller wichtigen Anbieter sehen kann.
 
Carsharing.de Der Branchenverband in Deutschland hat eine Karte erstellt, auf der Sie sehen können, welche Anbieter in unserem Land wo angesiedelt sind. 
Carsharing.at
Der österreichische Anbieter ist eine Tochter der US Firma Zipcar.
 
Carsharing Blog Wenn man noch unsicher ist, welches Unternehmen wirklich gut für die persönlichen Wünsche geeignet ist, kann man hier erste Informationen nachlesen.
Carsharing News
Bei Charsharing News erfährt man etwas über Gutscheine, News aus den einzelnen Städten, Studien zu den Anbietern und sonstige Infos zur Mobilität.
 
Carsharing Vergleich Es gibt soviele Vergleichswebseiten, somit auch beim Thema Carsharing. Diese Webseite ist übersichtlich und sehr informativ. Es werden die Anbieter tabellarisch aufgelistet und man sieht auch sehr gut, in welchen Städten diese überhaupt zu haben sind. Testberichte runden das Ganze ab.
Citeecar
Citeecar ist eine günstige Alternative zu den etablierten Mietwgenfirmen und unterscheidet sich auch zu anderen Car-Sharing-Dienstleistern. Hier gibt es "Hosts", die sich um ein Auto besonders kümmern und dieses hat einen festgelegten Standort, zu dem es immer zurückgebracht werden muss. Die Kombination macht die voll flexible Mobilität aus!
 
Drive Carsharing Hier gibt es verschiedene Kooperationen, u.a. mit Flinkster oder mit RuhrAuto e, sodass man auch Elektroautos im Ruhrgebiet bekommt. Viele Stadtwerke sind Kooperationspartner, denn diese liefern auch den Strom und die Infrastruktur für z.B. Elektro-Autos.
Drive Now
Drive Now hat bereits eine Flotte von mehr als 2300 Autos in Berlin, Köln, Düsseldorf und München. Dahinter steht der BMW Konzern, sodass man neben dem BMW 1er auch mal Mini fahren kann. Über 30.000 Facebook-Fans sprechen für sich. Die Autos kann man fast überall in den angeschlossenen Städten abstellen. Oneway Mieten sind also kein Problem.
  
Drivy (peer-to-per)
Drivy und Autonetzer haben sich zu einem Anbieter zusammengetan, auf dem Privatpersonen ihr Auto oder ihren Kleintransporter (auch Vans) anderen Privatleuten (oder Business-Kunden) verleihen.
  
Flinkster (Bahn) Flinkster ist das Angebot der Deutschen Bahn und somit an allen großen deutschen Bahnhöfen und an Flughäfen vertreten. Es sind 140 Städte. Über 250.000 Kunden nutzen das bereits. Damit zählt dieser Anbieter zu den Größten in Deutschland. In Berlin sind auch Oneway-Fahrten möglich. Auch Elektrofahrzeuge befinden sich in der Flotte.
Green Wheels
Europaweiter Anbieter mit 22 Stationen in Deutschland und unterschiedlichen Fahrzeuggrößen vom Kleinstwagen bis zum Van. Greenwheels hatte die Pioniere in Deutschland "Stattauto" (Hamburg, Berlin) übernommen und professioneller ausgebaut.
 
Mietwagen-Vergleich Mietwagen-Vergleich ist eine Meta-Search-Engine, die aus dem  bekannten Portal Billig-Flieger-Vergleich.de entstand und mit einer Leihwagen-Preis-Vergleichs-Maschine bestückt ist. Charsharing Anbieter, Flughafentransfers usw. werden hier ebenfalls empfohlen. Unser besondere Tip!
Multicity Carsharing Citroen
Citroen ist im Untertitel von Multicity Carsharing eindeutig positioniert. Der franzsösische Autohersteller bringt sich vor allem mit seiner eMobil Flotte (C-Zero Elektrofahrzeuge) ein. Spontane, stationsungebundene Kurzzeitmiete ist auch hier möglich.
 
nomocab
Zunächst in den USA gestartet. Anders als die anderen Ride-Sharing-Unternehmen garantiert nomocab seinen Fahrern eine feste Vergütung. Ein wichtiges Standbein des Geschäftsmodells ist die Werbung auf den Autos.
 
Quicar (VW)
Hinter Quicar steht der Volkswagen Konzern, folglich fährt man hier mit Golf Modellen. In Hannover und Wolfsburg ist man damit sehr mobil.
 
Spotcar Spotcar ist zunächst in Berlin und dort zunächst mit Opel Adam Modellen und auch erstmal nur innerhalb des S-Bahn-Rings gestartet.
Stadtmobil
Mobilität in den Städten Hannover, Karlsruhe, Berlin, der Rhein Main Region, Rhein-Neckar-Region, Rhein-Ruhr-Region und rund um Stuttgart ist mit Stadtmobil möglich. 3.500 Fahrzeuge an über 1.000 Stationen in über 100 Städten sprechen für sich.
 
Swithh - Hamburg Das Angebot der Hamburger Hochbahn basiert auf Smartautos, deren Nutzung man mit dem ÖPNV gut kombinieren kann. Fahrrad, Taxi, Schiff und Bahn lassen sich ebenfalls kombinieren. 
 

 


Über 45.000 Nutzer haben sich deutschlandweit bereits bei tamyca registriert.
 
Teilauto Teilauto hat seinen Ursprung in Mitteldeutschland (Halle an der Saale, Leipzig, Erfurt, Jena, Dresden, Magedeburg) und hat seine Expansion auch durch Kooperationen vorangetrieben.
Ubeeqo
Ubeeqo ist ein Mobilitätsanbieter aus Frankreich, der teilweise auch schon unter dem Namen Carbox bekannt ist. Sie bezeichnen sich selbst als Marktführer für Corporate Carsharing. Ganz oben auf die Fahnen hat man sich das Thema Multimodalität geschrieben. 2015 ist Europcar hier eingestiegen.
 
Wundercar
Wundercar hat sich den Untertitel "digitales Trampen" gegeben. Man kann es auch als Carsharing 2.0 bezeichnen. Es ist ein Online-Portal oder eine App für Mitfahrgelegenheiten. Eine offizielle Bezahlung gibt es nicht, es werden aber "großzügige Trinkgelder" empfohlen.
 
Zipcar Zipcar ist weltweit tätig, aber vor allem in den USA groß geworden. Spanien, Österreich, Kanada und Großbritannien runden das Agenbot ab. 
  



www.recordrentacar.com